Trading-All-Assets


Allgemeines


Ich habe ungefähr 20 jahre als Rechtsanwalt Klienten erfolgreich Vermögensberatung erteilt, die Vermögensberatung ist von der Anwalts - Lizenz
umfaßt. Da ich nunmehr die Rechtsanwalts - Lizenz ruhend gestellt habe, darf ich keine Vermögensberatung mehr erteilen.
Da ich mein Geld aber nach wie vor mit Vermögensanlage als privater Trader verdiene, zeige ich auf dieser Website meine Trades.
Da ich aber nur privater Trader bin, kann jeder gerne meine Anlagestrategie übernehmen, das ist kostenlos, ich hafte aber auch nicht für
die Richtigkeit meiner Anlagestrategie.
Vollständigkeitshalber sei nur angeführt, dass ich die Berechtigung zum Trader Broker auch habe.


Ich werde auch Tipps für die Arbeit als Trader geben und mit welchen Broker ich auf allen Börsen dieser Welt und auch außerhalb der Börse trade.
Ich selbst trade mit allen assets, ich war schließlich fast 20 Jahre im Bereich der Vermögensberatung tätig, wo ich sehr viel mit Immobilien,
den Kauf und Verkauf von Unternehmen, Beteiligungen an Unternehmen und Immobilienankäufen im Ausland zu tun hatte, das alles umfaßt die Rechts-
anwaltslizenz!


Ein Trader mit beständigen Erfolgen kann man nur sein, wenn man das internationale und das nationale Finanz-, Wirtschafts- und politische System
ständig betrachtet und daraus die Trends für das trading mit allen Assets ableitet. Dabei ist Trading - Software und Charts sicher wichtige
Hilfen.


Hier der Link zur Homepage der Wiener Börse: Wiener Börse


Derzeitige Anlagestrategie


Die Finanzmärkte leiden derzeit an einer hohen Inflation und einer Stagflation.
Die FED versucht durch eine ohnehin minimale Zinserhöhung verbunden mit eingeschräntem Ankauf von Staatsanleihen Geld dem Markt zu entziehen. Dadurch
fallen derzeit alle Vermögenswerte.


Will man konservativ und einigermaßen "sicher" investieren rate ich zu physischem Gold. Allerdings wird der Goldpreis in den nächsten 5 Jahren nach
meiner Einschätzung eher in eine Seitwärtsbewegung gehen. Dann sollte er aber deutlich steigen, da dann wohl eine gewaltige Rezession bzw auch
Depression kommen muss, weil viele Unternehmen unter der Inflation zusammenbrechen und Arbeitsplätze in grossem Umfang verloren gehen werden. Dies
gilt, soferne nicht vorher eine neue grosse Krise entsteht, da die grossen Hedgefonds in die Anleihen gegangen sind. Solange die Notenbanken
keine "Stimuli" vornehmen, also die Zinsen senken und Geld drucken, wird sich daran nichts ändern.
Es geht mir jetzt um Vermögenssicherung und Gold wird nie gegen 0 tendieren, Kryptowährungen schon, wie man gesehen hat.
Ich denke auch, dass die Inflation etwas zurückgehen wird, allerdings nicht lange, dann wird sie wohl sehr hoch gehen und dagegen sichert man sich
nach meiner Meinung noch am besten mit Gold ab. Von Minenaktien und Gold - CFDs, etc, rate ich auch ab.
Hoch interessant sind sicher die Rohstoffe, insbesondere solche, die die Industrie benötigt, viele Branchen können ohnehin nur mehr eingeschränkt
produzieren.
Bei Aktien kann man jetzt viel Geld verlieren, ich investiere nur sehr vorsichtig in Aktien mit guten Fundamental - Daten.
Auch von Kryptowährungen rate ich ab, da diese wohl von den Regierungen verboten werden, wenn erst das digitale Zentralbankgeld oder gar eine
Weltwährung kommt. Gerüchte dazu gibt es genug, insbesondere deshalb, weil die größten Vermögensverwaltungen der Welt mit den grossen Tech -
Konzernen in Silikon - Valley auffalend viel zusammenarbeiten sollen.